Schnell zunehmende chronische Luftnot

  • Hallo :)


    Ich habe jetzt seit 1-1,5 Jahren eine konstant zunehmende Luftnot, die sich nachts verschlimmert und die ich bereits seit der Hälfte der Zeit mit Cortison behandle weil ich sonst extreme Atemnot habe.

    Doch es scheint sich trotz Cortison weiter zu verschlimmern, auch wenn ich zu Beginn der Cortisontherapie quasi keine Luftnot hatte.


    Die Ärzte konnten mir bis jetzt nicht helfen, und ich war bereits bei relativ vielen: mind. 2 hausärzte,mind. 1 lungenfacharzt, mehrmals in krankenhäusern davon 1 eine lungenfachklinik.


    Was könnte das sein und wie kann ich das loswerden?


    Mit freundlichen Grüßen :)

  • Hallo :)

    Es gibt Medikamente die zur Luftnot beitragen. Bitte einmal durchlesen ob Du eines von denen nimmst:

    Die 27 Medikamente, die zur Entwicklung von chronischen Lungenerkrankungen beitragen könnten, sind die folgenden:

    • Bleomycin (Antibiotikum bei Krebs)
    • Gemcitabin (Chemotherapie bei Krebs)
    • Erlotinib (Lungen- und Pankreaskrebs)
    • Gefitinib (Bronchialkarzinom)
    • Panitumumab (Darmkrebs)
    • Cetuximab (Darmkrebs)
    • Everolimus (Krebs)
    • Temsirolimus (Nierenkrebs)
    • Sirolimus (Immunsuppressivum, etwa nach Organtransplantationen)
    • Ipilimumab (Hautkrebs)
    • Nivolumab (Lungen- und Hautkrebs)
    • Pembrolizumab (verschiedene Tumoren)
    • Atezolizumab (Krebs)
    • Avelumab (Krebs)
    • Durvalumab (Krebs)
    • Irinotecan (Darmkrebs)
    • Pemetrexed (Krebs, palliative Chemotherapie)
    • Methotrexat (Krebs, Autoimmunerkrankungen, Rheuma)
    • Infliximab (Autoimmunerkrankungen wie z. B. Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, rheumatoide Arthritis etc.)
    • Etanercept (Rheuma, Psoriasis)
    • Adalimumab (Autoimmunerkrankungen wie z. B. Morbus Crohn, Psoriasis rheumatoide Arthritis etc.)
    • Golimumab (chronisch entzündliche Darmerkrankungen, rheumatoide Arthritis)
    • Leflunomid (Immunsuppressivum bei Rheuma)
    • Amiodaron (Herzrhythmusstörungen)
    • Nitrofurantoin (Antibiotikum gegen Harnwegsinfekte)
    • Distamycin (Antibiotikum bei Krebs)
    • Carbamazepin (Antikonvulsivum gegen Epilepsie, auch bei psychiatrischen Erkrankungen)


      Es gibt 7 wichtige Mittel für die Lunge. Diese gesunden Mittel stärken und bauen die Lunge auf:

      1: Carnitin: Besonders für kleine Kinder zur Lungenentwicklung geeignet. Eine Lunge benötigt viel Carnitin und viele haben zu wenig davon. Bei Kindern 1 Gramm pro Tag, wenn man mehr nimmt ist es auch nicht schlimm. Ein Erwachsender füllt sein Carnitin Haushalt in 10 Tagen mit 2,5 Gramm pro Tag komplett auf. Also 2,5 Gramm pro Tag. https://amzn.to/2WfYqzj

      2. Arginin - Es weitet die kleinen Arterien, sodass sich die Sauerstoffverwertung verbessert. https://amzn.to/2WWoIDT

      3. Rosenblütentee helfen sehr bei Lungenschlägen durch starke Luftbelastung https://amzn.to/2VDyedn

      4. Vitamin D damit neue Lungenzellen entstehen http://vitamin-d3.gesundheitnextlevel.de

      5. Cordyceps - Verbessert um 55% die Sauerstoffverwertung in der Lunge. Es vitalisiert die Lunge. Bei Lungenproblemen sollte man diese täglich zu sich nehmen. https://amzn.to/2WiYA95

      6. Alantwurzel - Als Tee, fördert dieser Erneuerung von Lungengewebe, es ist Tumorhemmend und Löst den Schleim. Nur muss man darauf achten, dass man nicht allergisch darauf ist. https://amzn.to/2Wl9gE5

      7. Vitamin C - Die Lungenbläschen bestehen aus Vitamin C http://vitamin-c.gesundheitnextlevel.de

      Liebe GRüße:)
      Cornelia Warkentin

  • vielen dank frau walketin !
    Ich nehme nur ein cortisonspray bzw. inhaliere pulver wegen der Atemnot.

    soll die lange krebsmedikamentenliste auch darauf hindeuten dass sie krebs vermuten, aber nicht konkret benennen wollen damit ich mich nicht damit identifiziere und mich nicht aufgebe weil ich das was ich glaube unterbewusst (sehr stark) als bestätigt sehen will und Krebs als schwer oder unheilbar propagiert wird?

    mit freundlichen Grüßen :)
    Stefan

    • Gäste Informationen


    Hallo Gast,
    gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.

    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich,
    nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.