Kindergesundheit

  • Hallo liebe Conny,


    mein jüngerer Sohn ist 3 Jahre alt. Er hat schon sehr lange einen Blähbauch, mit Sicherheit schon seit er ein Jahr alt ist. Letztes Jahr bei der U-Untersuchung war das der Kinderärztin auch aufgefallen, meinte aber, es läge daran, dass seine Bauchmuskeln noch nicht so ausgeprägt seien und mit zunehmender Bewegung Turnen usw. würde das besser werden. Leider finde ich nicht, dass es fast ein Jahr später viel besser geworden ist. Als wir letztes Jahr bei einer Örthopädin in Köln waren, war ihr der Bauch natürlich auch aufgefallen und sie meinte, es könnte an zu wenigen Darmbakterien liegen. Mit seinem Stuhl hatten wir bisher keine Probleme, der ist eher fest, sodass er manchmal sogar etwas mehr drücken muss. Ebenso bin ich kürzlich darauf gestoßen, dass ein Blähbauch bei Kindern auch von Parasiten kommen könnte?! Kann man Parasiten irgendwie feststellen lassen? Zudem muss ich noch erwähnen, dass er letztes Jahr drei Mal Antibiotika bekommen hat, weil er zu Mandelentzündungen neigt. Und er beschwert sich auch schon mal, dass ihm der Bauch weh tut.


    Wie kann man bei Kindern den Darm reinigen bzw aufbauen?


    Liebe Grüße

    Justyna

  • Hallo liebe Justyna, :)

    Ich denke durch die vielen Antibiotika ist die Darmflora geschädigt und er hat nicht genug
    von den guten Darmbakterien. Das Darmmilieu ist gestört. So entstehen schnell
    Darmgase die zu einem dicken Bauch führen. Um die Darmflora wieder aufzubauen
    würde ich gute Probiotika empfehlen die kindgerecht sind.
    https://amzn.to/2BACdjY

    Um den Darm von den schlechten Darmbakterien zu reinigen und schnell
    auf Vordermann zu bekommen, würde ich eine Kur empfehlen mit
    20 Gemüse-, Obst- und Kräutersorten. Das ist ein Fermentgetränk das
    den Darm reinigt und hilft die Darmgase loszuwerden. Gehe dazu oben
    in dem grünen Reiter auf Shop. Und dann rechts auf Darmbiopro.
    Täglich 7 ml. geben.

    Und warum ich persönlich Milch meiden würde bei
    Mandelentzündungen siehst Du hier:



    Liebe Grüße:)
    Cornelia Warkentin

  • Hallo Conny,


    vielen lieben Dank für Deine Antwort! :)

    Ist das Darmbiopro mit Vitabiosa zu vergleichen?

    Kann ich die Probiotika und das Darmbiopro parallel meinem Sohn geben?


    P.S.: Ich bin sehr froh, auf Deinen Youtube Kanal gestoßen und somit in Deiner Community zu sein :S:thumbup: seitdem bin ich nicht mehr ganz so verzweifelt und ich habe das Gefühl und bin überzeugt davon, dass es sehr gute Lösungen für die Gesundheit gibt- anders als wie wenn man zum Arzt geht. Großes Lob an Dich und Dein tolles Wissen, welches Du mit us Menschen teils!


    Liebe Grüße

    Justyna

  • Hallo liebe Justyna, :)

    Ja es ist mit Vitabiosa zu vergleichen :) nur das es auch Obst und Gemüsesorten
    enthält. Das Darmbiopro würde ich kurz vor dem Essen geben und die Probiotika
    nach dem Essen.

    PS: Lieben Dank :) :) :)

    Ganz liebe Grüße
    Conny

  • Danke, liebe Conny!:S


    Was kann ich denn Kindern bei einer Grippe geben? Meinen Sohn hat es wieder total erwischt ?( Er fiebert bei fast 40 Grad, die Augen sind total rot und tränen, die Nase läuft und gestern hat er sich beschwert, dass ihm alles weh tut. Und manchmal nach dem Nase putzen tun ihm die Ohren etwas weh. Halte die Luft an, dass die Mandeln diesmal verschont bleiben.


    Liebe Grüße,

    Justyna

  • Hallo liebe Justyna, :)

    Hast du Vitamin D3 Tropfen und K2 Tropfen? Die würde
    ich hochdosiert verabreichen. 20 Tropfen Vitamin D3 und 10 Tropfen K2.
    Wichtig: Immer zusammen einnehmen damit das D3 aufgenommen wird.
    Am besten solange bis die Grippe weg ist.


    Ich würde auch das Darmbiopro und die Probiotika geben um das
    Immunsystem stark zu machen.

    Ganz liebe Grüße :)
    Cornelia Warkentin


  • Hallo conny ? ich brauche mal wieder deine Hilfe.

    Bei meiner Tochter wurde eine infektiöse Durchfallerkrankungen yersiniose festgestellt. Dachte ganz lange das sie eine gluten oder lactoseunverträglichkeit hat bis ich jetzt so ein ergebnis bekommen habe. Kannst du mir weiterhelfen wie ich die Bakterien aus ihrem Körper bekommen? LG nathi

  • Hallo liebe Nathi, :)


    ja sehr gerne, wie alt ist Deine Tochter?


    Was sehr gut gegen die Yersinien wirkt ist Bentonit. Es hat eine bindende

    Wirkung und beendet meist auch den Durchfall.


    Ich weiß nicht ob Deine Tochter Kapseln schlucken kann. Wenn ja dann würde ich

    Bentonit Kapseln nehmen. https://amzn.to/2DN2yPC


    Wenn nicht, würde ich es mit Silberwasser versuchen. Es bindet auch Bakterien und besonders

    im Urlaub wird es empfohlen. https://amzn.to/3is2Z0N


    Du kannst zusätzlich als Ernährung mit kalten Kartoffeln den Darm unterstützen. Dieser Tipp

    ist für die meisten ehen ungewöhnlich. Warum kalte Kartoffeln? Wenn die Kartoffel gekocht wurde

    und dann abkühlt ist, enthält sie eine bestimmte Stärkeart, die man auch resistente Stärke nennt.

    Resistent gegen Verdauungsenzyme. Das heißt die enthaltene Stärke wird nicht verdaut.

    Es ist jetzt eine Art Ballaststoff, um die guten Darmbakterien damit zu ernähren. Und je mehr Nahrung
    die Darmflora vorfindet, umso besser können sich die einzelnen Bakterienstämme wieder vermehren.


    Die Kartoffeln müssen nicht kalt gegessen werden. Man kann sie nach dem Kochen, abkühlen (am besten

    über nacht in den Kühlschrank ) und dann kann man sie wieder erwärmen für Bratkartoffeln, Rösti, Aufläufe

    usw.


    Liebe Grüße :)

    Conny

  • Vielen lieben dank für die rasche Antwort? meine Tochter ist 6 Jahre. Habe bei den Tabletten eben gelesen das man pro Tag 3 bis 4 Tabletten nehmen sollte.... Muss ich mal ausprobieren. Musste bis jetzt noch keine Tabletten in kapselform meiner Tochter überreichen.

    Lg

  • Sehr gerne :) Man kann das Bentonit auch in Pulverform in ein Glas Wasser tun. Nur
    klumpt es meistens und es ist echt unangenehm zu trinken. Aber man kann es versuchen, falls
    es mit dem schlucken nicht klappt.

    Liebe Grüße
    Conny

    • Gäste Informationen


    Hallo Gast,
    gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.

    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich,
    nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.