Alternativer Medikamentenschrank

  • Hallo Conny!


    Wir haben unseren Medikamenteschrank nach langer Zeit mal wieder von diversen Altlasten entrümpelt. Was sich dort über Jahre angesammelt hat! 8| Vieles davon taugt gar nichts oder hat entsprechende Nebenwirkungen. Dabei kam in mir der Wunsch auf, so viele schulmedizinische Medikamente wie nur eben möglich durch alternative Mittel zu ersetzen. Möglicherweise braucht man da gar nicht viel. Mit welchen Mitteln lässt sich so ein Schrank sinn- und wirkungsvoll aufbauen? Die üblichen Wehwehchen sollen dabei abgedeckt werden:


    • Schmerzen allgemein (Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Bauchschmerzen)
    • Muskelschmerzen bei Verspannungen, Ischias etc.
    • Durchfall
    • Übelkeit, Erbrechen
    • Grippe, Erkältungsbeschwerden (Husten, verstopfte Nase etc.)
    • Hautpflege, wenn als mal juckt, brennt oder schuppt
    • Desinfektion von Wunden

    Danke schon mal für deine Tipps!


    LG Frank

  • Hi Frank, :)

    ja, so ein Medikamentenschrank mit Naturmitteln ist schon top. Du bringst mich auf eine
    Idee. Ich mache demnächst ein Video daraus. Ich habe jetzt einige vorgedreht, deshalb wird es erst in 4 Wochen
    gehen.

    Ich antworte Dir heute abends oder morgen morgens ausführlich, da ich heute
    noch einen wichtigen Termin habe.

    Liebe Grüße :)
    Cornelia Warkentin

  • :thumbup: Super! Ich freue mich schon darauf, egal wie lange es dauert! Einige Sachen, wie MSM, Wasserstoffperoxid, kolloidales Silber etc. habe ich schon mal von gehört. Aber was man zu welchem Zweck gebraucht bzw. gebrauchen kann, das ist mir noch nicht klar. Ich möchte dann gerne alles in eine kleine Kiste oder Tasche packen und mit einer Liste versehen. Dort steht dann drauf, bei Kopfschmerzen nimm dies, oder bei den ersten Anzeichen einer Grippe nimm das! So in der Art stelle ich mir das dann vor - und im Schrank ist dann wieder ganz viel Platz für andere Dinge. :)

  • Hi Frank, :)
    ich habe mir so einige Gedanken zu Diesem Thema gemacht.

    Gegen Rückenschmerzen, Arthritis, Arthrose und Linderung von Schmerzen am
    Bewegungsapparat
    würde ich die Teufelskralle empfehlen.
    Sie enthält Hapagosid, ein Bitterstoffe der die Produktion von entzündungsfördernden
    Gewebshormonen (Prostaglandinen) reduziert. Zusätzlich hemmt das Harpagosid
    bestimmte Enzyme (Kollagenasen), die sich mit Vorliebe der Knorpelzerstörung widmen.
    https://amzn.to/2DAlTQt

    Gegen Kopfschmerzen auch akuten Kopfschmerzen würde ich Weidenrinde nehmen.

    Die Weidenrinde ist bekannt als Mutter des Aspirins. In ihr steckt der Stoff Salicin,
    der nach der Einnahme im Körper des Menschen zur schmerzlindernden Salicylsäure
    umgewandelt wird. https://amzn.to/2WX1yxk

    Bei Zahnschmerzen
    würde ich Bentonit nehmen.

    Bentonit nimmt schädliche Bakterien und Säuren im Mundbereich auf,
    harmonisiert auf diese Weise Mundmilieu und Mundflora. Einfach 1-2 x täglich
    den Brei (Bentonit mit etwas Wasser verrühren) auf die Schmerzenden Zähne geben. 10 min.
    einwirken lassen und dann den Mund gründlich ausspülen. https://amzn.to/2E5vfot

    Bei Bauchschmerzen würde ich Acenasan nehmen. Dieser enthällt 49 Bitterkräuter.
    Regeneriert sämtliche Verdauungsorgane. Reinigt den Darm, regt Leber, Galle an und
    harmoniesiert den Magen-Darmtrakt. Ich trinke den Tee täglich. https://amzn.to/2SwssO4

    Bei Übelkeit und Erbrechen
    würde ein Stück von der richtigen Ingwerwurzel
    (z.B als Tee (ein Stückchen klein schneiden) oder pur kauen)
    nehmen. Die Ingwerwurzel hat antioxidative und
    antientzündliche Eigenschaften und wirkt direkt auf den Magen-Darm-Trakt:
    Darmgase werden beseitigt und die Magenentleerung wird angetrieben.
    Zudem gibt es Hinweise, dass Übelkeit und Erbrechen zusätzlich durch
    die Wirkung auf das zentrale Nervensystem und die Hemmung von Serotonin-Rezeptoren
    reduziert werden.


    Bei Durchfall würde ich Bentonit oder Kohlekompretten nehmen und im nachhinein
    gute Probiotika. Auch Acenasan ist gut. Bentonit oder Kohlekompretten binden
    die Bakterien an sich und der Stuhl kann wieder fester werden. Durch Acenasan
    wird der Dram gereinigt und Probiotika bauen die Darmflora wieder auf.
    Bentonit siehe oben. Kohlekompretten: https://amzn.to/2E784u3

    Bei Muskelschmerzen und Verspannungen würde ich Organischen Schwefel nehmen und
    Magnesium. MSM erweicht Narbengewebe, verbessert die Blutversorgung verletzter
    Gewebe und wirkt gegen Muskelverkrampfungen und Entzündungen.

    MSM fördert überdies die Beweglichkeit von Gelenken. Zudem regt MSM die
    Regeneration und Neubildung von Knorpelgewebe an und hilft besonders
    Sportlern den Muskelkater zu lindern. http://gesundheitnextlevel.de/a/msmpulver.php

    Magnesium entspannt den Körper, ist an 300 Funktionen beteiligt und lindert
    Entzündungen. Besonders gut bei Verspannungen und Muskelverkrampfungen.
    Magnesium am besten im 2:1 Calcium/Magnesium: http://gesundheitnextlevel.de/a/sangokoralle.php


    Gegen Grippe und Erkältungsbeschwerden würde ich Oreganokapseln einnehmen

    und Chlorella. Oreganokapseln sind sehr stark antibakteriell und antiviral.
    Chlorella binden Giftstoffe und führen den Körper in ein Gleich-Gewicht des
    Säure-Basen-Haushalt. https://amzn.to/2I4znJw Chlorella: https://amzn.to/2E88iRU

    Bei Hautschuppen würde ich regelmäßige Basenbäder machen.
    Ein Basenbad hat eine desinfizierende und entzündungshemmende Wirkung und
    lässt den Juckreiz verschwinde.

    Basenbäder (Salzbäder) lassen die Haut wieder atmen und machen sie weich und geschmeidig.
    http://gesundheitnextlevel.de/a/basenbad.php

    Bei Sonnenbrand, wenn es brennt und juckt würde ich Aloe Vera auftragen. Es mildert Hautschäden und
    beschleunigt rasch die Heilung der beschädigten Haut. Es kühlt die Haut und lindert
    Schmerz und Juckreiz. https://amzn.to/2St09jz


    Silberverbände gibt es auch in der Schulmedizin, wo sie bei schlecht heilenden Wunden,
    insbesondere bei Brandwunden eingesetzt werden. Denn Silber beschleunigt sowohl
    die Heilung als auch die Regeneration der Haut. Einfach über Shop auf Kolloidales Silber gehen.


    Ganz liebe Grüße :)
    Cornelia Warkentin


  • Hallo Conny,


    vielen lieben Dank! Da hast du dich ja mächtig ins Zeug gelegt! :thumbup: :) Ich werde mir die Sachen besorgen, eine Anleitung für die einzelnen Mittel erstellen und dann alles in eine schöne kleine Tasche oder Box ablegen. Dann habe ich immer alles da, was man braucht.


    Noch mal danke und liebe Grüße :)

    Frank

  • Hallo liebe Xenia, :)

    ja die Oreganokapseln sind super und solten dagegen helfen. Es kann auch sein
    das die Schleimhäute sehr trocken sind und es dadurch zum Husten kommt.

    Dann hilft viel trinken, Kräuterbonbon lutschen oder
    Kaugummi kauen (gibts auch in gesund ohne Aspartam) um ständig die Schleimhäute
    feucht zu halten.

    Liebe Grüße :)
    Conny

    • Gäste Informationen


    Hallo Gast,
    gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.

    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich,
    nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.